Widerstand und Verantwortung

Das ist der Titel einer Ausstellung über Oskar Kusch, einen Marineoffizier, der wegen Widerspruchs gegen die Linie des Nazi-Regimes 1944 hingerichtet wurde.

 

Heute müssen wir erleben, wie das Wort „Widerstand“ von demokratiefeindlichen Kräften missbraucht und in den Schmutz gezogen wird – umso wichtiger ist es, den Widerstand niemals ohne seine Basis, nämlich die Verantwortung zu sehen.

Oskar Kusch, Kommandant eines U-Bootes,  war 26 Jahre alt, als er 1944 hingerichtet wurde. Sicherlich ist für viele Menschen, die sich politisch links verorten und sich als Pazifist*innen verstehen, ein Oberstleutnant nicht unbedingt eine Identifikationsfigur. Jedoch zeigt seine Geschichte, dass der Terror einer Diktatur vor niemandem Halt macht, auch nicht vor denen, die sich in ihrer Position sicher wähnen.

Der Delinquent ist anwesend“ – so lautet der Titel der Klanginstallation, die der Künstler Daniel Penschuck zur Eröffnung der Ausstellung über Oskar Kusch gestern, Samstag 20.Juli 2024, im Innenhof des Marine-Untersuchungsgefängnisses vorführte.

Düstere Trommeln, eine Unterwasserklangwelt, das quälende Tippen auf einer alten, mechanisches Schreibmaschine – das alles zog die Zuhörenden mitten hinein in die düstere Atmosphäre eines Militärprozesses und der Todeszelle, in welcher der Delinquent seine Hinrichtung erwartete, und ließ fast den strahlenden Sonnenschein des Nachmittags vergessen. Ein riesiger Richterstuhl, der drohend über über einer Anklagebank thront, und informative Schautafeln vervollständigten den bedrückenden Gesamteindruck.

Bis zum 7. September bleibt die Ausstellung geöffnet: detaillierte Informationen findet Ihr unter www.oskarkusch.de

Anja Manleitner, Kuratorin der Ausstellung, wird mit den Kieler OMAS GEGEN RECHTS eine gesonderte Führung veranstalten; der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Daniel Penschuck, der sich nach eigenen Worten auf vielfache Weise mit den OMAS GEGEN RECHTS verbunden fühlt, freute sich sehr, dass so viele von uns vor Ort waren.

Vorne links: Daniel Penschuck, links im Hintergrund Kuratorin Anja Manleitner

Wer mehr über den Künstler – Herrn Penschuck – und sein Werk erfahren will, ist hier richtig: https://www.herrpenschuck.eu/bio/

Leben, sein und Freiheit – CSD 2024

Mein Leben – Mein Sein – Meine Freiheit

Unter diesem Motto haben sich gestern ca.  3.000 Menschen auf dem Kieler Rathausplatz versammelt, um gemeinsam  für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Transmenschen auf die Straße zu gehen.

Danke an OMA Manuela für die Kollage!

Für die Kieler OMAS GEGEN RECHTS war die solidarische Teilnahme am CSD auch in diesem Jahr wieder selbstverständlich, und wie jedes Mal wurden sie von den vorwiegend jungen Leuten äußerst freundlich begrüßt. . Das bunte Treiben und die fröhliche Atmosphäre können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, wie sehr das Erstarken von Rechtspopulismus und Faschismus in Europa die Rechte der queeren Community gefährdet.

 

Das Beispiel Italien unter der postfaschistischen Ministerpräsidentin Georgia Meloni zeigt sehr deutlich, was Menschen droht, die nicht den „Normalitäts“ Vorstellungen des Rechtspopulismus entsprechen: Nach Weisung des italienischen Innenministers Matteo Piantedosi werden die Geburtsurkunden von Kindern angefochten, die in eine Familie mit 2 Müttern oder 2 Vätern hineingeboren werden. Es wird nur noch das „biologische“ Elternteil anerkannt, das andere verliert seine Elternrechte – eine Tragödie für Regenbogenfamilien.

 

Wir OMAS GEGEN RECHTS bleiben solidarisch und arbeiten weiter, damit es auch in Zukunft jedes Jahr wieder heißt:

HAPPY PRIDE!

 

Kimastreik zur Europawahl

 

Am Freitag, den 31. Mai, wird bundesweit von Fridays for Future zum Kimastreik aufgerufen. In Kiel beginnt er um 14 Uhr auf dem Exer.

„Wir überlassen Europa nicht den Rechten, sondern gehen vor den Wahlen europaweit für Klimaschutz und Demokratie auf die Straße.“ (aus dem Aufruf)

Wir OMAS GEGEN RECHTS unterstützen den Klimastreik in guter Tradition und sind mit einem Stand mit Muffins, OMA Keksen und Kuchen dabei.

Kommt und unterstützt die jungen Menschen!

Aktionstag: Was tun gegen Rechts-Ruck ?!

Am 18. Mai organisierte die Alte MU einen  Aktionstag gegen Rechtspopulismus mit dem Motto: Informieren – Engagieren- Vernetzen.

Die Kieler OMAS GEGEN RECHTS waren dabei.

Bei schönstem Pfingstsamstag – Wetter fanden sich in der Alten MU etliche Initiativen ein. Alle getrieben vom Wunsch, etwas gegen den Rechts-Ruck zu tun, gemeinsam gegenzuhalten.

Auch Besucher kamen, klar, wir hätten uns noch mehr gewünscht. Es gab guten und fruchtbaren Austausch mit denen, die kamen und da waren.

Die Vorträge machten deutlich, wie wichtig unser Gegenhalten gegen Rechts in allen Bereichen ist. Dazu aus der repräsentativen Mitte Studie der Friedrich Ebert Stiftung nur diese kuzre Info zur politischen Selbstverortung der Befragten: der Anteil, der sich rechts und eher rechts verortenden Befragten hat sich von 2020/21 bis 2022/23 fast verdoppelt (v0n 9,1 % auf 15,5%).

Quelle und die gesamte Studie – verfügbar über: https://www.fes.de/referat-demokratie-gesellschaft-und-innovation/gegen-rechtsextremismus/mitte-studie-2023

Die Statements der Kieler OMAS zur Frage: „Warum die OMAS GEGEN RECHTS wichtig sind“ sowie die Brandmauer gegen Rechts wurden viel gelesen und führten zu guten Gesprächen.

Vielen Dank an die Alte MU – Organisatorinnen, es war super! Und für die OMAS GEGEN RECHTS bleibt es dabei: OMAS, spannt die Muskeln an….

EU-Wahl: Deine Stimme für die Demokratie

Am Pfingstsamstag hatten die Kieler OMAS GEGEN RECHTS, organisiert von der Arbeitsgruppe EU-Wahl, wieder einen Infostand auf dem Exer angemeldet. Mit unseren tollen Möven-Postkarten und dem Flyer möchten wir die Bürger*innen ermuntern, zur EU-Wahl zu gehen und dem Rechtsruck entgegenzutreten.

Das Wetter war herrlich und die OMAS zahlreich vertreten. Auch die Passanten waren guter Laune und es ergaben sich wieder interessante Gespräche. Die Postkarten und Infoblätter wurden gerne angenommen. Von vielen gab es Lob und Daumen hoch für unsere Arbeit, besonders  von jungen Menschen, was uns immer sehr motiviert. Gelegentliches Kopfschütteln bzw. negative Bemerkungen erinnern uns nur daran, weshalb wir diesen Job machen. Nicht selten kommt es vor, dass sich Menschen für die OMAS GEGEN RECHTSD interessieren und gerne zu einem Treffen kommen möchten. Darüber freuen wir uns natürlich besonders.

Wir werden bis zum 9. Juni weiter zur EU-Wahl mobilisieren und über die Gefahren des Rechtsrucks aufklären. Die nächsten Infostände finden am 25. Mai und 8. Juni auf dem Exer und am 1. Juni in Elmschenhagen statt.

       

Lieder gegen Menschenverachtung

Gestern, am 12. Mai war Chris Rubart – Trubartic – in Kiel, Kulturzentrum Hansastraße 48 zu Gast. Grillwetter, Aufstiegsspiel der Störche und der ESC im Fernsehen – die Zahl der Zuschauerinnen blieb überschaubar. Wir im Zuschauerraum waren dennoch begeistert von Chris‘ Performance und seinen tollen, engagierten Liedern.

RemasterDirector_18da6b0cf

Hier ein Gruß von ihm:

Trubartic – Lieder gegen Menschenverachtung

Die Reise ist zu Ende.

15 Auftritte von Rheinland Pfalz bis Schleswig-Holstein, viele tolle, interessante und engagierte Leute, neue Freund*innen und die supercouragierten, spannenden und mutigen Demokratiekämpfer*innen von den Omas gegen Rechts.

Das war eine sehr schöne erste Tour … und für mich oft sehr berührende und besondere Begegnungen und Erlebnisse!

Mit sehr herzlichen Dank an alle, die mich so unglaublich freundlich aufgenommen, mir geholfen und zugehört haben❣️und an alle anderen auch, die sich so beherzt, phantasievoll, bunt und mutig für unsere Demokratie einsetzen.

Von ganzem Herzen,

Trubartic, Lieder gegen Menschenverachtung

❣️?❤️

Chris freut sich, wenn seine Lieder gesungen werden. Hier was schönes, flottes für unsere Kieler Demos – wunderbar auch im Bündnis zu singen:

https://www.youtube.com/watch?v=tjVKRkrMzhs

Ein ganz besonders netter Gruß

erreichte uns Kieler OMAS GEGEN RECHTS gestern. Gern geben wir weiter, was Günther uns geschrieben und für uns gesungen hat. Viel Freude:

Liebe Engagierte bei ‚Omas gegen Rechts‘ in Kiel,

vielen Dank für Ihr/euer wichtiges Handeln! In den letzten Wochen hat sich dank ungezählter Initiativen in Form von Aufrufen und dem Organisieren von Aktionen und Demos überall in dieser Republik Beeindruckendes getan.

Doch die Wählerstimmung bleibt beängstigend und die gesellschaftliche Situation voller Krisen und Unmut wird wohl weiter populistischen, rechten bis rechtsradikalen Strömungen in die Karten spielen. Die AfD kann ungeniert weiter ihr wahres Gesicht zeigen…

So bleibt es für uns alle die Aufgabe, fortgesetzt an vielen Orten und auf vielfältige Weise Zeichen zu setzen! Es muss ein nachhaltiges, unüberhörbares Aufstehen gegen Hass und Ausgrenzung, gegen nationalistisch-rechtsextremes Gedankengut geben.

Dieses Lied  – von mir als Opa 😊 – soll Ihnen/euch als Botschaft und Bestärkung dienen, ‚gegen Rechts‘ aktiv zu bleiben. Gerne den Link weiterleiten…

Viel Energie und Erfolg weiterhin!

Günther Harms

Das AfW?-Lied

 

https://youtu.be/TyJdQQ7Ih5E